AHS Bremen/Tarifinfo II: Zweite Gesprächsrunde hat stattgefunden

Im heutigen zweiten Tarif Gespräch zwischen AHS Bremen und ver.di hat der Arbeitgeber die angespannte wirtschaftliche Situation aufgrund der Germania Insolvenz dargestellt. In Folge der dieser ist es aus Arbeitgebersicht nicht möglich zu den von ver.di vorgelegten Forderungen in Verhandlungen zu treten. Die Forderungen von ver.di bezeichneten sie als nicht „maßvoll“ und betonten das enorme Forderungsvolumen.

Ver.di hat die Forderungen bekräftigt und betont, dass weiterhin die Erwartungen nach fairen Arbeitsbedingungen bestehen. Diese müssen tarifvertraglich abgebildet werden.

Mit Irritationen hat ver.di auf den Aushang des Arbeitgebers vom Freitag, den 22. Februar reagiert und auf eine Fortsetzung der bereits vereinbarten Termine bestanden.

Als Ergebnis des heutigen Termins wird zeitnah ein von ver.di benannter unabhängiger Wirtschaftsprüfer die wirtschaftlichen Zahlen einsehen und beurteilen. Aufbauend auf der Beurteilung des externen Wirtschaftsprüfers berät die Tarifkommission Anfang April die daraus resultierenden Schritte.

Weitere Infos erfolgen in Kürze

Schon jetzt möchten wir euch den Termin für die nächste
ver.di-Mitgliederversammlung mitteilen.
Diese findet am 15. April 2019 um 13 Uhr statt. Weitere Infos erfolgen mit
der Einladung.

Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert