Flughafen Köln-Bonn:

ver.di sichert Arbeitsplätze im Bodenverkehrsdienst.


ver.di sichert Arbeitsplätze im BVD -
Erfolg auf ganzer Linie

Nach 4 Jahren Verhandlungen und abgebrochenen Tarifgesprächen haben viele intensive Beratungen und großes Bemühen in den letzten Wochen mit Verhandlungsgeschick dazu geführt, dass wir am 06.11.2018 endlich sagen konnten,
wir haben alles richtig gemacht und auf uns ist Verlass!

Die Flughafengesellschaft wird den bis zum 31.12.2018 befristeten Kollegen im Bodenverkehrsdienst eine unbefristete Übernahme anbieten.

Versprechungen zu machen und diese nicht zu halten ist genauso blöd, wie alle Kollegen zu beunruhigen und eine Sau nach der anderen durchs Dorf zu treiben.

Diese Panikmache und das Spielen mit Ängsten durch einzelne hat die Verhandlungen unnötig erschwert und fast dazu geführt, dass sie gescheitert wären.

In der Ruhe liegt die Kraft und nur gemeinsam, miteinander und füreinander können Pläne und Wünsche wahr werden!

Die befristeten Kollegen im BVD werden in den nächsten Tagen durch die Flughafen Köln/Bonn GmbH über die Vertragsangelegenheiten informiert werden.

In den letzten Wochen haben wir uns bedeckt gehalten, da es uns wichtiger war, die Zukunft aller im BVD beschäftigten Kollegen nicht zu gefährden. Machen wir uns nichts vor, wenn zu viele zu laut über etwas reden, wird es schnell zur Realität, das galt es zu verhindern.

Nicht jeder der brüllt ist auch ein Löwe und siegt über seinen „Feind“!

Wir freuen uns sehr, nun den Kollegen im BVD eine sichere Zukunft aufzeigen zu können. Wir lassen euch nicht im Regen stehen.

Gemeinsam können wir vieles bewegen und erfolgreich sein!

Eure ver.di Tarifkommission

Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert