ver.di Forderungen bei APS

Ab Januar 2016 wird neu verhandelt

APS-Tarifinfo
Tarifkommission beschließt Forderungen

Liebe APS-Kolleginnen und Kollegen,

nachdem ver.di den Manteltarifvertrag und Entgeltrahmentarifvertrag zum
Jahresende 2015 gekündigt hat, stellen wir euch heute
den Forderungskatalog für unsere Forderungen vor:

 -Veränderung der Sollzeit des Arbeitszeitkontos auf max. 100 Stunden
 - Freizeitstunden aus dem AZK sollen bei Krankheit nicht mehr verfallen
- Einarbeitung der Produktivitätsprämie in den Stundenlohn
- Voller Lohnausgleich bei Krankheit
 - Erhöhung des Urlaubs-und Weihnachtsgelds
 - Erweiterung der Entgeltstruktur auf zwei zusätzliche Entgeltgruppen für
langjährige Mitarbeiter Betriebszugehörigkeit)(Erhöhung des Entgelts nach 5 bzw. 10 Jahren)
- Neuregelung des Leistungsentgels.

Wieviel wir davon umsetzen, hängt von allen ver.di Mitgliedern ab!

Wir informieren weiter!
Forderungsflugblatt_Dezember_2015_APS.pdf
(230,24 kB)

  • VerAr. ..e

    Das kriegt ihr doch nie durch.ich arbeite seit knapp 10 Jahre bei aps und der Betriebsrat hat sich nie für die Belegschaft eingesetzt.da werden leute bezahlt die den Leuten sagen wem die zu wählen haben.ich war auch verdi Mitglied aber bei so einem br bin ich raus gegangen.bin wirklich mal gespannt ob das was wird.

    Kommentar von: Sal - 13.01.2016, 15:49
  • Zum Heulen

    Liebe VERDI,

    anscheinend verdiene ich als Ramp-Agent mit 11,77€ brutto zuviel wenn ich mir eure Forderungen ansehe. Denn eine Lohnerhöhung wird ja nicht gefordert. Es ist echt zum Heulen. Als Ramp-Agent oder Load-Controller derfür die Abfertigung zuständig ist so billig abgespeist zu werden. Seit JAhren ist das RP-3 Problem bekannt und es wird wieder nichts wegen einer Umgruppierung unternommen. Weiterhin wird das Problem der Zahlung für 3Uhr 30 Dienste auch nicht angegangen. Was soll das mit dem Arbeitszeitkonto auf 100 Stunden. Das ist doch so scheissegal ob da nun 100 oder 120 Stunden drin sind. Kümmert euch mal darum das der Urlaub mit 8 Stunden abgerechnet wird und nicht mit 7,5. 15 Stunden klaut mir die APS von meinem Urlaub. Aber hauptsache ihr kommt vor den nächsten Wahlen wieder gerannt oder schreibt euch wieder auf die Fahne ein Verdienst der VERDI. Zum Heulen seid ihr. Den Karren habt ihr permanent in den Dreck gefahren. Um die Probleme der Kollegen vor Ort kümmert ihr euch ja nicht. Ich kann garnicht soviel essen wie ich kotzen könnte. Nochmal zur Veranschaulichung ein Ramp-Agent in der höchsten Gehaltsstufe der z.Bsp für eine A380 Abfertigung verantwortlich ist bekommt 11,77€ brutto für die Kollgen der Luftsicherheit werden 16,90€ gefordert. Vilt müssen wir bald noch Geld mitbringen.

    Kommentar von: Ha - 15.01.2016, 06:43
  • Gehaltsforderung bei APS

    Zur Klärung:
    Die Tabellenlöhne entwickeln sich mit den Steigerungen des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes TVöD-VKA.
    Diese Tarifrunde steht ab März 2016 auf dem Programm.
    ver.di verhandelt jetzt den Mantel- und Entgelttarifvertrag der APS.
    Die Forderungen entsprechen einer Summe von knapp 5 mio Euro.

    Kommentar von: Uwe Schramm Gewerkschaftssekretär - 15.01.2016, 17:27
  • Liebe Verdi

    Inzwischen bin ich seit 2008 bei APS und noch nie hat sich hier auch nur im geringsten irgendwas zum besseren verändert. Ich würde diesen äußerst geistreichen Forderungen am besten noch hinzufügen, dass ab sofort die Urlaubstage um 0,2% erhöht werden, dafür aber die Überstundenzuschläge reduziert, damit wir noch zu reich werden. Vielleicht solltet ihr euch mal damit befassen, dass wir hier deutlich weniger als die Kollegen verdienen, die uns auf dem Weg zur Arbeit kontrollieren sollen. Die Lohngruppen sind ein Witz, ich sitze hier mit meinem 11,77€ pro Stunde neben Kollegen von Fraport, die das doppelte verdienen, für die gleiche Arbeit. Ich darf für meinen P8-Parkplatz 52€ pro Monat bezahlen, während die Kollegen die das doppelte verdienen ihn kostenlos bekommen, ich bekomme keinen Ausgleich für 3:30 Uhr Dienste, während andere Abteilungen das bekommen. Euch interessiert doch nicht was mit uns ist, euch interessiert nur, dass ihr noch ein paar Jahre in eurem gemachten Nest sitzen und die Füße hochlegen könnt. Das merkt man schon daran, dass auf den Kommentar meines Vorredners nicht mal eine Reaktion kam.

    Wesentliche Forderungen wären:

    - eine deutliche Gehaltserhöhung und Höher-Gruppierung für Berufe, die große Verantwortung tragen (man sieht ja bei der Security, dass das möglich ist)
    - gerechten Ausgleich für 3:30 Uhr Dienste, für alle Abteilungen, inkl. der RP3
    - gerechte Urlaubsabrechnung, nicht mit 7,5 Stunden, sondern volle 8 Stunden
    - ein Urlaubs- und Weihnachtsgeld, das nicht so lächerlich gering ist, dass man sich als Arbeitgeber schämen müsste, das überhaupt so zu nennen
    - kostenlose Möglichkeit den P8-Parkplatz zu bekommen
    - feste Dienstpläne, ohne die Möglichkeit ohne Rückfrage die Freitage zugebaut zu bekommen

    Das sind Punkte die uns wirklich beschäftigen und weiterbringen würden.

    MfG, die Kollegen von BVD-RP3

    Kommentar von: Abdullah - 23.01.2016, 12:36
  • zum Heulen

    Toll wenn die forderungen 5 mio betraegt. Es geht darum das ich als ramp-agent mit 11,77 in der hoecsten stufe als rampagent meine familie nicht ernaehren kann. Das es einfach nicht sein kann dass ich mit all den vieldaeltigen aufgaben und der verantwortung nicht angemessen entlohnt werde haben sie mal nachgesehen welcher tvoed gruppe wir wseren. E2. Wenn die fraport koleggen e9 haben. Deren auffaben uebernehmen muessen hund am ende aysgelacht werden. Das waere ja alles noch zu ertragen aber dann noch zu sehen wie fuer die sicherheitsmitarbeitet 16, 90 € gefordert werden bringt das fass zum ueberlaufen. Am ende keiegen wir 2.4 prozent mehr und voller stolz heisst es dann wieder "ein erfolg der verdi". Nicht ein gewerkschaftsvertreter laesst sich blicken um mit uns ueber unsere probleme zu sprechen. Lediglich vor der naechste betriebsratswahl gebt ihr euch alle wieder die klinke in die hand mit versprechen wie in der politik. Ich bin mal auf maerz gespannt.

    Kommentar von: H. Schoefer - 23.01.2016, 12:37
  • Guten Abend, ich als armer aps ramp agent muss mittlerweile jeden cent umdrehen während unsere sicherheits kollegen mit knappe 14 euro eingestellt werden. Jeden monat die qual mehr stunden zu bekommen um auf netto 1500 euro zu kommen um meine frau und tochter ernähren zu können ist wirklich eine kunst. Ich arbeite als ramp agent bei der rp3 und habe einem teilzeitvertrag. Zuerst wurde gesagt das wir teilzeitler einen vollzeit vertrag bekommen und wurden hingehalten. Einige jahre später hat sich noch immer nichts geändert. Es wurden sogar mittlerweile kollegen aus anderen abteilungen mit vollzeitvertägen in unsere abteilung eingestellt. Für das ausbilden anderer kollegen bekommt hier bei der rp3 auch keinen müden cent mehr. Pure verarschung.
    Erst im 2015 hatten wir soviele abgänger in der abteilung das die firma eigentlich wach werden müsste um eine lösung zu finden.
    Aber es juckt keinen. Es ist einfach ein scheiss stundenlohn. Lächerlich und zum schämen. Wie oft ich bei det verdi war und mir versprochen wurde das ihr euch bei mir meldet. Aber so schlecht wie ihr seit kam natürlich nie ein anruf. Einfach schlecht.
    Ich bin der festen überzeugung das ihr NICHTS ändern werdet und wir weiterhin so armselig verdienen.
    Mit nicht freundlichen grüßen

    Kommentar von: Armer APS Ramp Agent - 23.01.2016, 20:42
  • Traurig aber wahr

    Ich kann die Statements meiner Vorredner nur bestätigen! Ein Betriebsrat, der ganze Abteilungen nicht kennt bzw. vergisst hat kein Vertrauen verdient. Betriebsratsmitglieder, die mich, wenn ich ihren Flur betrete mit den Worten begrüßen:"Hey Du Rampe??!!" haben bei mir jeden profesionellen Respekt verspielt. Versprochen wird -wie immer - viel, gehalten und umgesetzt wird - auch wie immer - nichts. Darauf verwette ich mein Monatsgehalt. Oder nein, besser das eines Frasec Mitarbeiters!!
    Lieber Betriebsrat, ich vertraue auf das, was ihr erzählt, überhaupt nicht.
    Kein Bißchen.

    Kommentar von: H. - 24.01.2016, 15:26
  • Mani

    Hallo liebe Leser,

    ich als APS Mitarbeiter muss ganz dazu stehen, dass mein Mitgliedschaft bei Ver.Di sich sehr gelungen hat. Ich bin derzeit in einer sehr guten Position beschäftigt, durch den Betriebsrat unserer Firma APS wurde ich bis jetzt sehr gut unterstützt. Da ich viele Probleme in meiner vorherigen Abteilung hatte, wurde dies bereits durch den Betriebsrat sehr gut verhandelt und führte mich zu einer anderen Abteilung. Ich möchte mich recht herzlich nochmals und immer wieder bei unseren netten Betriebsräten bedanken,
    gut das es euch gibt.

    Liebe Grüße

    Kommentar von: Mani - 08.02.2016, 11:15
  • Wo bleibt das Ergebnis

    Sicher wollt ihr uns mit der guten Nachricht eurer erfolgreichen Verhandlung im Sinne der Arbeitgeber noch etwas auf die Folter spannen.
    Mir graust jetzt schon vorm Ergebnis.

    Wie lange habt ihr eigentlich verhandelt. Ne halbe Stunde?

    Kommentar von: ich - 09.02.2016, 18:59
  • Lieber Mani,

    wie man anhand deiner erlesenen Deutschkenntnisse sehen kann, sprichst du wohl genau die richtige Sprache um dich mit diesem super qualifizierten Betriebsrat zu verständigen. Leider hast du noch nicht bemerkt, dass wir sowohl von der Gewerkschaft als auch vom Betriebsrat verkauft worden sind. Viel Spaß in deiner tollen Ver.di Welt!

    Herzliche Grüße aus der Realität!

    Kommentar von: Pablo - 13.02.2016, 12:26
  • Hallo zusammen,
    ich muss leider zu sehen wie sich einige Leute sich hier lächerlich darstellen,
    1)Z.B. das angeblich Betriebsräte nicht der Deutschen Sprache mächtig sind. Mein Ansprechpartner ist der Kollege Devrim oder Özgür. Ich finde das die die Deutsche Sprache besser als manche Deutsche sogar beherrschen.
    Ich möchte mal die Kollegen kennt ihr überhaupt die Kollegen vom Betriebsrat. Ich wette ihr kennt sie nicht.
    Als ich Probleme hatte habe ich immer einen erreichen können und auch jederzeit geholfen bekommen.
    Das Letzte mal habe ich einen von denen um 23 Uhr angerufen und sogar da habe ich einen erreicht.
    Und ich arbeite schon bei der betrieb seid 10 Jahren und bisher bin ich nie von Betriebsräte enttäuscht wurden daher lasst euch nicht von der Leute überzeugen die nur reden wollen.

    Mit Freundlichem Grüßen

    AB

    Kommentar von: AB - 25.02.2016, 10:18
  • Hallo zusammen,
    ich muss leider zu sehen wie sich einige Leute sich hier lächerlich darstellen,
    1)Z.B. das angeblich Betriebsräte nicht der Deutschen Sprache mächtig sind. Mein Ansprechpartner ist der Kollege Devrim oder Özgür. Ich finde das die die Deutsche Sprache besser als manche Deutsche sogar beherrschen.
    Ich möchte mal die Kollegen kennt ihr überhaupt die Kollegen vom Betriebsrat. Ich wette ihr kennt sie nicht.
    Als ich Probleme hatte habe ich immer einen erreichen können und auch jederzeit geholfen bekommen.
    Das Letzte mal habe ich einen von denen um 23 Uhr angerufen und sogar da habe ich einen erreicht.
    Und ich arbeite schon bei der betrieb seid 10 Jahren und bisher bin ich nie von Betriebsräte enttäuscht wurden daher lasst euch nicht von der Leute überzeugen die nur reden wollen.

    Mit Freundlichem Grüßen

    AB

    Kommentar von: AB - 25.02.2016, 10:19
  • Betriebsrat

    1 ) da sind ein Par die nicht gut deutsch können
    2) der Betriebsrat ist Schrott
    3) mir wurde gesagt das nur Auskunft bestehen wenn mann Mitglied ist wenn nicht muss man zum Anwalt
    4) warum wollen sie nicht mvb haben alle fast gekündigt sogar Kündigung von Betriebsrat genehmigt vorden ohne sich mit denn eine Lösung zu finden das mann nicht gekündigt wird hoffentlich wird ihr mal richtig kontrolliert von richtigen verdi was ihr so alles macht verdi aps

    Kommentar von: Sand - 02.11.2016, 21:08

Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert