Dritte Verhandlungsrunde bei der BAS

ver.di Tarifkommission legt angepasste Forderungen vor

In der heutigen dritten Verhandlungsrunde haben wir der Arbeitgeberseite eine angepasste Forderung vorgestellt.
Wir fordern: Laufzeit 12 Monate, Lohnerhöhung 2,9%, aber mindestens 1,-- €, zusätzlich erwarten wir: Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen bis zum 31.12.2022, Verzicht auf sachgrundlose Befristungen, 3 zusätzliche freie Tage für ver.di-Mitglieder Die Arbeitgeberseite sah sich nicht in der Lage auf dieser Basis ein Angebot vorzulegen und bewertete die Forderungen als „unrealistisch“.
Wir finden: Arbeit auf Niedriglohnniveau, sachgrundlose Befristungen und Unsicherheit bezüglich des Arbeitsplatzes sind eine schwer zu ertragende Zumutung.
Wir erwarten daher in der nächsten Verhandlungsrunde ein verhandlungsfähiges Angebot.

Eure ver.di Tarifkommission

Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert