Streiks an den Flughäfen Frankfurt, München, Bremen und Köln- Bonn

Tausende ver.di Mitglieder setzen ein deutliches Zeichen für eine angemessene Gehaltserhöhung und Anerkennung!

Köln, Frankfurt, Bremen und München, 10. April 2018

Tausende ver.di Mitglieder haben heute die Arbeit nieder gelegt und ein deutliches Zeichen gesetzt: Für 6% mehr Gehalt und Anerkennung ihrer Arbeit.
Flughafenfeuerwehrbeschäftigte, Kollegen und Kolleginnen aus dem Passagierservice, der Luftsicherheitskontrolle und der Bodenverkehrsdienste traten gemeinsam in den Streik, damit bei den Verhandlungen des öffentlichen Dienstes am kommenden Wochenende endlich ein akzeptables Angebot vorgelegt wird.



ver.di Vorsitzender Frank Bsirske mit Claudia Amier, ver.di Vorsitzender Bundesfachgruppe Luftverkehr und Hakan Bölükmese, ver.di Vertrauensleutesprecher Bodenverkehrsdienste





30595312_2020836337931096_5684816952049008640_n.jpg
(68,95 kB)

Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert