Informationen an alle Fluggäste des Flughafens Hannover

Warum wir Beschäftigte heute streiken

Warnstreik der Beschäftigten am Flughafen Hannover-Langenhagen am 15. März 2018

Sehr geehrte Fluggäste,

wir Beschäftigten des Flughafens beteiligen uns heute an den Warnstreiks für unsere Tarifforderung.

Dies ist uns besonders wichtig: Wir bestreiken nicht Sie – unsere werten Kunden. Dass von Arbeitsniederlegungen im öffentlichen Dienst immer auch die Bürgerinnen und Bürger betroffen sind, bedauern wir.

Heute befinden sich Beschäftigte aus drei unterschiedlichen Unternehmen des Flughafens im Warnstreik für zwei verschiedene Tarifverträge.

Wir arbeiten für die Flughafen-Betreibergesellschaft und kümmern uns z.B. normalerweise darum, dass der gesamte Betrieb des Flughafens mit der Technik, der Verwaltung, der Vorfeldaufsicht etc. tagtäglich und rund um die Uhr funktioniert und aufrechterhalten wird. Wir sind im öffentlichen Dienst. Oft genug wurden uns leere öffentliche Kassen vorgehalten, jetzt wollen wir an der guten wirtschaftlichen Lage partizipieren können.

Wir arbeiten für die AGS und kümmern uns z.B. normalerweise darum, dass ihr Gepäck sicher im Flugzeug verstaut wird und am Zielort ankommt. Wir arbeiten körperlich schwer in wechselnden Schichten. Unser Privatleben bleibt dafür leider viel zu oft auf der Strecke. Wir sind vor einigen Jahren mal vom Flughafen ausgegliedert worden, sind eine 100%ige-Tochtergesellschaft und haben einen Haustarifvertrag und übernehmen nur die prozentualen Lohnerhöhungen des öffentlichen Dienstes. Wir brauchen daher ein ordentliches Lohnplus!

Wir arbeiten für die AHS, eine Tochtergesellschaft des Flughafens. Wir sind diejenigen, die Ihnen jeden Tag 24h & 7-Tage die Woche, egal ob Weihnachten oder Ostern, ob 01:00 Uhr in der Früh oder 15:00 nachmittags, beim Einchecken, beim Einsteigen ins Flugzeug oder aber auch bei beschädigtem Gepäck gegenüberstehen. Wir und viele weitere Mitarbeiter mehr im Hintergrund, die Sie alle nicht sehen, ermöglichen Ihnen in den Urlaub zu fliegen.

Wir haben noch gar keinen Tarifvertrag und unsere Einstiegslöhne sind auf Mindestlohnniveau.
Zusammen mit der ver.di haben wir uns auf den Weg für einen Tarifvertrag gemacht um erstmalig ein deutliches Lohnplus zu erhalten.
Die Arbeitgeber haben eine Einigung in der letzten Verhandlung verweigert, weil sie uns keine feste Jahressonderzahlung auf dem Niveau der Ertragsbeteiligung der letzten Jahre zugestehen wollen. Da geht es gerade mal um eine Summe, die für uns bedeuten würde, dass wir am Ende des Jahres uns oder unseren Liebsten etwas schenken können und eine Wertschätzung für ein stressiges Jahr bekommen.

Uns allen gemeinsam ist, dass wir tagtäglich dazu beitragen, dass der Flughafen immer neue Rekordzahlen schreiben kann.

Wir stellen sicher, dass Fliegen auch sicher bleibt.

Die Passagierzahlen erleben einen Boom. Wir machen diese Arbeit meist sehr gerne und freuen uns, ihnen zu ermöglichen, dass sie gut und sicher vom Hannover Airport an- & abreisen können. Wir erwarten aber auch eine Anerkennung unserer Arbeit durch eine Teilhabe an den Gewinnen mit einem deutlichen Lohnplus, mit einem Ausgleich für Schichtarbeit, mit einer Jahressonderzahlung als Wertschätzung für die Arbeit das ganze Jahr über.
Bitte unterstützen sie uns dabei, damit sie auch in Zukunft sicher und gut am Hannover Airport starten und landen können.

Gute Leute – Gute Arbeit – Gutes Geld! Ein Flughafen – Eine Belegschaft!

Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert