Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in der 7. Verhandlungsrunde zur Einkommenssteigerung und Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Beschäftigten der Mitteldeutschen Flughafen AG konnte am Abend folgender Abschluss erreicht werden:

Vergütung:
• Eine Einmalzahlung in Höhe von 1.150,- € (100,- € je Monat) für alle Beschäftigten (Teilzeitbeschäftigte anteilig) - Auszahlung im November 2017;
• Ab März 2018 eine Höhergruppierung aller Vergütungs- und Lohngruppen um eine Entgeltgruppe (ca. 4 %);
• Ab März 2018 eine Höhergruppierung aller Schichtmitarbeiter der Feuerwehr um zwei Entgeltgruppen mit einer Verrechnung der Feuerwehrzulage.
Auszubildende:
• Eine Einmalzahlung in Höhe von 500,- € für alle Auszubildenden – Auszahlung im November 2017;
• Eine Erhöhung der AZUBI-Vergütung ab März 2018 um bis zu 200,- €
1. Jahr = 900 €
2. Jahr = 1.000 €
3. Jahr = 1.100 €
4. Jahr = 1.200 €
• Laufzeit bis zum 30.03.2019

Manteltarifvertrag:
• Erhöhung der Zeitzuschläge und Berechnung in Stufe 3;
• Erhöhung der Schichtzuschläge;
• Erweiterung der Vergütungsfortzahlung bei persönlicher Arbeitsverhinderung;
• Erhöhung freie Tage bei Nachtarbeit als Regelung zur Gesundheitsvorsorge;
• Erhöhung des Grundurlaubes auf 30 Tage;
• Erhöhung des Urlaubes für ältere Arbeitnehmer in Schichtarbeit (ab 50);
• Neues Ausgleichsmodell Feuerwehr;
• Erweiterung des Anspruches der Jubiläumszuwendung;
• Lebensarbeitszeitkonto;
• Gutschrift für Umkleidezeiten;
• Vermögenswirksame Leistungen für ver.di- Mitglieder in Höhe von 30,- €;
• Laufzeit bis zum 31.12.2019


Tarifverträge kommen nicht von selbst.
Weil es um uns geht,

Deshalb
Gewerkschaft lohnt sich –
mitmachen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sichert euch den Rechtsanspruch auf die Tarifverträge durch die Mitgliedschaft in ver.di!


V.i.S.d.P.: Gerd Doepelheuer, Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen
Karl-Liebknecht-Str. 30, 04107 Leipzig, Fachbereich Verkehr (Landesbezirksfachbereichsleiter)

Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert