Unterbesetzung, Stress und Überlastung

Warum es so nicht weiter geht

Aufgrund des hart umkämpften Markts und dem Preisdruck der Airlines herrscht in der Passagier- und Gepäckabfertigung, im Transport, den Werkstätten, im OPS, auf dem Vorfeld und auf der Rampe

  • oft Personalmangel

  • mangelnde Qualifikationsstandards

  • und mangelhafte Arbeitsgeräte.

Immer öfter hören wir aus vielen Unternehmen im Bodenverkehrsdienst Beschwerden, wie die folgenden Beispiele:

  • Durch den Druck und Unterbesetzung neigen einige Kollegen dazu, Fehler in der Abfertigung zu verheimlichen, um sich nicht rechtfertigen zu müssen. Dabei machen sie auch falsche Angaben beim Ausfüllen der Verladedokumente. Konkret gesagt, Passagiere setzten sich in ein falsch beladenes Flugzeug.

  • Die Ausbildungszeit wird immer weiter zusammen gekürzt. Tätigkeiten, die früher in 14 Tagen geschult wurden, werden heute nur noch in 5 Tagen geschult. Die Sicherheit und die Qualität leiden darunter massiv.

  • Wegen nicht qualifizierten Mitarbeitern wurde eine Maschine falsch beladen.

  • Durch die hohe Belastung, fehlende Pausen und schlechte Qualifikationen kam es schon zu Beschädigungen an Flugzeugen

  • Aggressive Gäste bei überbuchten Flugzeugen und Verspätungen, bis hin zu körperlichen Attacken

  • Fehlendes oder defektes Equipment, welches genutzt wird und zu beinahe Unfällen wie herabstürzende Container geführt hat

  • Während des Boardings ist die Treppe zusammen gefallen wegen einem defekten Ventil. Das war gefährlich für Passagiere.

  • ich bin beinahe überfahren worden, von Dollies überrollt

Das sind keine Einzelfälle. Unsere Umfrage unter über 2.000 Beschäfigten aus fast allen BVD Unternehmen an den deutschen Flughäfen hat gezeigt:

Diese erschreckenden Zustände können wir ändern, wenn wir uns gemeinsam für existenzsichernde Bezahlung im Bodenverkehrsdienst, für ausreichende Qualifikation aller Beschäftigen und für Arbeitsbedingungen einsetzen, die unser aller Gesundheit und Sicherheit nicht gefährden, sondern erhalten!

Ein Mittel, auf konkrete Gefahren aufmerksam zu machen und ArbeitgeberInnen zum Handeln zu bewegen, ist die Gefährdungsanzeige. Mehr zur Gefährdungsanzeige »