Gesundheitsschutz für Flughafenfeuerwehren!

Videokurzbericht der ver.di Tarifkommission über die 2. Verhandlungsrunde am 10. April 2017

Frankfurt, 10. April 2017

Feuerwehrmänner und -frauen sind stärker belastet als andere Berufsgruppen und einem erhöhten Berufsunfähigkeitsrisiko ausgesetzt. Um der besonderen Belastungssituation und dem erhöhten Risiko Rechnung zu tragen, haben wir mit der VKA vereinbart in gesonderte Tarifverhandlungen zu treten. Wir wollen Vereinbarungen treffen zu den Themen:

1) Maßnahmen zum Erhalt der vollen Einsatzfähigkeit
a) Dienstsport in geeigneten Räumen, während der Arbeitszeit und fachkundig betreut
b) Fortbildungsmaßnahmen und Seminare zur Aufklärung über gesundheitsfördernde Verhaltensweisen und Maßnahmen

2) Maßnahmen zur Wiederherstellung der vollen Einsatzfähigkeit

a) stationäre oder ambulante Maßnahmen, deren Kosten der Arbeitgeber trägt
b) Erhalt eines Arbeitsplatzes bei der Feuerwehr mit vollem Bestandsschutz

3) Maßnahmen bei eingeschränkter Einsatzfähigkeit
a) Weiterbeschäftigung bei der Feuerwehr oder im Unternehmen mit Bestandsschutz
b) Möglichkeit von Altersteilzeit
c) Zahlungen zum Ausgleich von Rentenminderung

Auf der heutigen 2. Verhandlungsrunde waren die Arbeitgeber aufgefordert, sich zu unseren Forderungen zu äußern:

Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert