Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hatte in dieser Woche - vom 4. bis zum 6. April 2017 ihre Mitglieder zu einer zweiten Urabstimmung bei den Bodenverkehrsdiensten Berlin und Brandenburg aufgerufen. Bei dieser Urabstimmung wurde nach Annahme des Tarifergebnisses, dass am 28. März 2017 erzielt wurde, oder der Ablehnung und der Bereitschaft zu weiteren Streiks gefragt. Die Auszählung der abgegebenen Stimmen erbrachte eine Zustimmung von 43,2% für das Tarifergebnis.
Damit ist klar: Dieses Ergebnis zeigt deutlich, dass das Verhandlungsergebnis ein schwieriges ist. Das Ergebnis zeigt aber auch, dass es keine weitere ausreichende Streikbereitschaft mehr gibt. Insoweit ist die notwendige Zustimmung von mindestens 75% für weitere Streiks nicht mehr gegeben.
Obwohl viele Beschäftigte von dem Tarifabschluss deutlich profitieren und es der höchste Abschluss der Geschichte beim Bodenverkehrsdienst in Berlin/Brandenburg ist, zeigt es, dass es unter den Kolleginnen und Kollegen brodelt. Die Erwartungen waren sehr hoch. Die Unzufriedenheit in den Belegschaften hat vor allem mit den fehlenden Aufstiegsmöglichkeiten, den Eingruppierungen aber auch der Entlohnung zu tun. Nur muss aber auch klar sein, dass sich nicht alle Wünsche und Erwartungen in einer Tarifrunde erfüllen lassen. Wir haben viel erreicht, werden aber weiter am Ball bleiben und nächste Schritte sehr sorgfältig vorbereiten.
Eine Sache ist uns wichtig: Die Tarifrunde hat gezeigt, wie mächtig die Beschäftigten des BVD sind und dass wir Tarifabschlüsse durchsetzen können, die deutlich über den der restlichen Tariflandschaft in Deutschland liegen. Das Ergebnis der Urabstimmung hat gezeigt, dass viele Beschäftigte bereit waren, noch weiter zu gehen und auch eine Fortsetzung des Arbeitskampfes in Kauf genommen hätten. Auf der anderen Seite haben auch viele Beschäftigte erkannt, dass ihnen der Tarifkompromiss deutliche Vorteile bringt. Sie haben für Annahme gestimmt. Die Stärke von uns ist die Geschlossenheit und die gilt es weiter gemeinsam auszubauen, egal in welchem Unternehmen wir arbeiten. Leider versuchen derzeit Gewerkschaftsgegner mit Falschmeldungen und Gerüchten, die sie über das Internet verbreiten, uns zu spalten, zu schaden und zu schwächen. Fallt nicht auf derartige „Alternative Fakten“ herein, sondern sprecht mit uns. Bei uns erhaltet Ihr umfassende und fundierte Informationen und Auskünfte.
Der Weg zu besseren Arbeitsbedingungen und höheren Löhnen führt allein über eine starke Gewerkschaft. Wenn wir auch weiterhin erfolgreich arbeiten wollen, brauchen wir Deine Unterstützung. Das Tarifergebnis ist ein wesentlicher Schritt, um den Flächentarifvertrag auszubauen. Auch in zukünftigen Auseinandersetzungen können wir gemeinsam mit allen Beschäftigten für bessere Tarifbedingungen streiten. Denn nur gemeinsam sind wir stark und können unsere Ziele erreichen. Deine Stimme und Deine Meinung haben bei uns Gewicht und werden gehört.

Eure Flächentarifkommission BVD

Die aktuelle Tarifinformation hier
(380,51 kB)
runterladen.

Gemeinsam kämpfen und gemeinsam gewinnen! Jetzt mit machen:

oder im Internet unter: http://mitgliedwerden.verdi.de

Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert