Frankfurt, 23.3.2017. Die Gewerkschaft ver.di und der spanische Bodenverkehrsdienstleister Acciona haben sich am Frankfurter Flughafen auf einen Tarifabschluss geeinigt. Demnach erhalten die rund 800 Beschäftigten noch in diesem Jahr Gehaltserhöhungen von insgesamt 1,15 Euro pro Stunde in drei Stufen. Ab dem 1.1.2017 gibt es rückwirkend 15 Cent pro Stunde mehr. Zum 1.4.2017 steigen die Löhne dann um 50 Cent pro Stunde. Ab dem 1.10.2017 gibt es eine weitere Erhöhung um 50 Cent pro Stunde. Das entspricht einer Lohnerhöhung um durchschnittlich rund 9 Prozent. Alle Beschäftigten ab dem fünften und sechsten Jahr Betriebszugehörigkeit erhalten einen beziehungsweise zwei Tage mehr Urlaub.

ver.di Verhandlungsführerin Katharina Wesenick: "Es waren harte und sehr zähe Verhandlungen, in denen es tagelang um 10 Cent Beträge ging. Das Ergebnis ist ein wichtiger Schritt in Richtung existenzsichernder Arbeitsbedingungen bei Acciona. Das Unternehmen hat sich mit dieser Einigung als verlässlicher Sozialpartner ver.dis im heftig umkämpften Markt der Bodenverkehrsdienste bewiesen", so Wesenick weiter.

Die Verhandlungen wurden zusätzlich dadurch beschwert, dass über die Konzession für den Frankfurter Flughafen, die Acciona derzeit innehat, demnächst im hessischen Verkehrsministerium neu entscheiden wird. Es gibt zwei weitere Bewerber. „Für den Fall, dass Acciona die Konzession behalten sollte, werden weitere Themen nach der Vergabeentscheidung des Ministeriums verhandelt“, so Sebastian Marten, für Acciona zuständiger ver.di Gewerkschaftssekretär. Damit sei zu Mai diesen Jahres zu rechnen. Beide Seiten hätten dieses Vorgehen verabredet, um eine Eskalation des Konflikts zu vermeiden und damit die Arbeitsplätze und tariflichen Standards der rund 800 Beschäftigten zu sichern.

Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis 31.3.2019. Die ver.di -Tarifkommission hat dem Verhandlungsergebnis zugestimmt.
Weitere Informationen: https://www.verdi-airport.de/103

Presserechtlich verantwortlich: Ute Fritzel (Pressestelle); Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), Landesbezirk Hessen; Wilhelm-Leuschner-Straße 69 - 77 (Postfach 20 02 55), 60606 Frankfurt am Main; Festnetz: (069) 2569-1110, Mobil: 0170 8142532, www.hessen.verdi.de; E-Mail: , Fax: (069) 2569-1199