• 22.05.2017 News

    Tarifinfo Mai 2107 Arbeits- und Gesundheitsschutz bei Flughafenfeuerwehren

    Es geht voran - bei den Tarifverhandlungen von ver.di mit der VKA am 17./18. Mai 2017

    Berlin, Mai 2017

    Feuerwehrmänner und -frauen sind stärker belastet als andere Berufsgruppen und einem hohen Risiko ausgesetzt, ihren Beruf wegen fehlender Atemschutztauglichkeit nicht mehr ausüben zu können. ver.di fordert daher einen Tarifvertrag zum Gesundheitsschutz und zur Absicherung der Beschäftigten. Wir wollen…

    1) Maßnahmen zum Erhalt der vollen Einsatzfähigkeit
    - Dienstsport in geeigneten Räumen, während der Arbeitszeit und fachkundig betreut
    - Seminare zur Aufklärung über gesundheitsfördernde Verhaltensweisen und Maßnahmen

    2) Maßnahmen zur Wiederherstellung der vollen Einsatzfähigkeit
    - stationäre oder ambulante Maßnahmen,...

  • 18.05.2017 News

    Einen Schritt weiter Richtung Branchentarifvertrag Bodenverkehrsdienste

    Ergebnis des zweiten bundesweiten Sondierungstreffens mit den öffentlichen und privaten Arbeitgebern

    Am 10. Mai 2017 fand in einem zweiten Spitzengespräch mit nahezu allen Arbeitgebern ein Gespräch über die Aufnahme von Verhandlungen für einen Branchentarifvertrag statt.

    Seit über zwei Jahren bietet ver.di wir Arbeitgebern der Luftverkehrsbranche an, durch einen Branchentarifvertrag endlich verantwortbare Standards im Bodenverkehrsdienst (BVD) zu setzen. Damit wollen wir unsere Arbeitsbedingungen dem ungeheuren Wettbewerbs- und Qualitätsdruck, der in der Luftfahrtbranche herrscht entziehen und die Branche für die Zukunft absichern....

  • 24.04.2017 News

    Die Existenzsicherung ist nur ein erster Schritt

    ver.di will bei den Bodenverkehrsdiensten gleiche Standards für alle durchsetzen

    ver.di Publik : / Ausgabe 03, April 2017 / Gewerkschaft / Gewerkschaft / Seiten 4+5 / Die Existenzsicherung ist ein erster Schritt

    ver.di publik - Wie sieht die Bilanz der ersten Tarifabschlüsse bei den Bodenverkehrsdiensten aus?
    Katharina Wesenick - Durch die Liberalisierung der Bodenverkehrsdienste ist eine riesige Lücke zwischen dem alten, existenzsichernden Standard, dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst, und den dann auf den Markt strömenden Billiganbietern mit Dumpinglöhnen entstanden....

  • 24.04.2017 News

    Liebe Kollegen und Kolleginnen,

    Der nächste ver.di – Stammtisch findet am 08.05.2017 im Airbräu statt. Beginn 12:30 Uhr
    Es sind alle am Flughafen Beschäftigte herzlich willkommen!

    eure Vertrauensleute von ver.di-sgm

    Einladung_Stammtisch_08_05_2017_cleaned.pdf
    (101,10 kB)

  • 21.04.2017 News

    Anstrum der Billigairlines auf die deutschen Flughäfen.

    Wer zahlt die Zeche? Radio-Interview mit ver.di Vertreter Manfred Weidenfelder am Beispiel Nürnberg

    Billigairlines sind für den Flughafen Nürnberg wichtige Partner und bringen wirtschaftliche Erfolge.
    So hat allein Ryanair einen Marktanteil bereits von etwa 20% am fränkischen Flughafen.
    Mit sinkenden Flugpreisen verschlechtern sich aber auch die Arbeitsbedingungen für das Bodenpersonal und potentiell auch die Flugsicherheit für die Passagiere, so die Gewerkschaft verdi. Dies gilt für alle deutschen Flughäfen, an denen sich die so genannten Low Coster ausbreiten....

  • 19.04.2017 München: SGM

    Aufsichtsratswahlen bei SGM (Unternehmen des Freistaats Bayern)

    ver.di Vertrauensleute stellen eigene Kandidatin auf!

    Münchener Flughafen, April 2017
    Bereits auf der Klausurtagung im Herbst 2016 haben sich die Vertrauensleute der SGM dazu entschlossen bei der Wahl des Arbeitnehmervertreters im Aufsichtsrat der SGM eine eigene Kandidatin ins Rennen zu schicken.
    Ihre Wahl fiel auf die Vertrauensfrau Lena Biebl. Sie ist seit 25 Jahren in der SGM als
    Luftsicherheitsbeauftragte tätig und kennt die Firma sehr gut.
    Warum Lena Biebl die richtige Kandidatin ist lest ihr hier:
    [Datei 'download/AufsichtsratswahlenbeiDerSGMVerdiW__hlen....' nicht gefunden.]

  • 19.04.2017 München

    „Münchner Modell“ bei Lizenzvergaben im BVD. Interview mit Ralf Krüger, BR

    Qualitätskriterien gehören ins Pflichtenheft. Erst auf dieser Basis darf der Wettbewerb „lostoben“.

    Ende Februar 2017 wurde am Flughafen München zu einem Symposium eingeladen. Akteure aus dem Unternehmen, aber auch Vertreter aus Politik, Gewerkschaft und Wissenschaft nahmen teil. Eingeladen waren auch viele Betriebsräte. Das Thema: Sicherer Luftverkehr durch gute Arbeit am Flughafen. Debattiert wurde das „Münchner Modell“ zur Gestaltung von Arbeits- und Gesundheitsschutz im Rahmen der Vergabepraxis für Bodenverkehrsleistungen. ver.di-Vorsitzender Frank Bsirske sprach zum Zusammenhang mit Tarifverträgen und warb um einen Branchentarifvertrag für die Bodenverkehrsdienste,...

  • 10.04.2017 News

    Gesundheitsschutz für Flughafenfeuerwehren!

    Videokurzbericht der ver.di Tarifkommission über die 2. Verhandlungsrunde am 10. April 2017

    Frankfurt, 10. April 2017

    Feuerwehrmänner und -frauen sind stärker belastet als andere Berufsgruppen und einem erhöhten Berufsunfähigkeitsrisiko ausgesetzt. Um der besonderen Belastungssituation und dem erhöhten Risiko Rechnung zu tragen, haben wir mit der VKA vereinbart in gesonderte Tarifverhandlungen zu treten. Wir wollen Vereinbarungen treffen zu den Themen:

    1) Maßnahmen zum Erhalt der vollen Einsatzfähigkeit
    a) Dienstsport in geeigneten Räumen,...

  • 30.03.2017 München

    Zeit wird’s: Ordentliche Bezahlung jetzt!

    Forderungen der ver.di-Vertrauensleute und der Liste wehr.di im Betriebsrat am Münchner Flughafen (FMG)

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    was wir schon seit Jahren immer wieder diskutieren, ist die Frage, wann denn endlich die „Sanierung“ ihr Ende findet. Lasst uns diese Diskussion nun mit vereinten Kräften ein bisschen deutlicher ausdrücken!
    Wo kommen wir her? Wo stehen wir heute? Derzeit sind bei FMG und Aeroground rund 5000 Menschen beschäftigt. Diese werden überwiegend nach dem TVöD bezahlt. Doch leider ist TVöD nicht gleich TVöD – bei uns gibt es gleich drei verschiedene TVöD-Ausprägungen....

  • 24.10.2016 München: Flughafenfeuerwehr

    ver.di München und Region hat zur ersten Feuerwehrkonferenz eingeladen. Im Vordergrund stand der Dialog der Feuerwehrbeschäftigten untereinander, der Dialog mit den Leitern der Feuerwehr und der Dialog mit der Politik.

    Die Ergebnisse finden sich hier:
    Information_Ergebnisse_ver_di_Feuerwehrkonferenz_18_10_2016.pdf
    (739,35 kB)

  • 04.10.2016 News

    [05.10.2016] Am 4. Oktober fand das erste bundesweite Treffen der Gewerkschaft ver.di mit nahezu allen Arbeitgebern der Bodenverkehrsdienste an den deutschen Verkehrsflughäfen statt. Ein solches Gespräch hat es zuvor noch nie gegeben.

    Von folgenden Unternehmen saßen Arbeitgebervertreter/innen und Vertreter/innen der bundesweiten Tarifkommission Bodenverkehrsdienste von ver.di am Tisch:
    Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), die Vereinigung der Dienstleister an deutschen Flughäfen (VDF),...

  • 06.06.2016 BR.de

    Ohne sie geht an Flughäfen nichts: die sogenannten Bodenverkehrsdienste. Mit einer Protestaktion wollen die Mitarbeiter jetzt auf die - nach ihrer Auffassung - schlechten Arbeitsbedingungen aufmerksam machen. Auch am Münchner Flughafen wird protestiert.

  • 02.06.2016 München

    Fotos aus München vom 01. Juni 2016

    Internationaler IATA-Aktionstag

    Während die Airlines ihre Rekordgewinne feiern, findet für die Beschäftigten an den Flughäfen ein unwürdiger Absenkungswettkampf um die niedrigsten Löhne und geringsten Qualifikationen, den niedrigsten Sicherheits- und Gesundheitsstandard statt (zu den Hintergründen siehe das White Paper der ITF).
    Daher haben sich unter dem Banner der "Aiports United" mit Unterstützung der beiden globalen Gewerkschaftsverbände Internationale Transportarbeiter-Föderation (ITF) und UNI Aktionen,...

  • 17.05.2016 News

    Damit fliegen sicher bleibt

    Kick-off der Kampagne vom 11. Mai 2016

    Am 11. Mai 2016 startete in Frankfurt/Main unsere Kampagne für einen Branchentarifvertrag an den Flughäfen im Bodenverkehrsdienst (BVD) unter dem Titel „Damit fliegen sicher bleibt“. In den letzten Jahren haben sich die Jobs an den Flughäfen dramatisch verschlechtert, wie unsere bundesweite Umfrage zeigt: http://verdi-airport.de/187

    Beschäftigte wurden an Töchterunternehmen ausgelagert, Löhne wurden gesenkt, Qualifikationsstandards herabgesetzt,...

  • 29.04.2016 München

    Hier noch ein paar Eindrücke vom Warnstreik aus München:

  • 29.04.2016 Pressemitteilung

    ver.di erhöht den Druck

    Warnstreiks an elf Flughäfen in Deutschland

    Am 27.04.2016 hatte ver.di die Beschäftigten im öffentlichen Dienst zu bundesweiten Warnstreik aufgerufen, um nach bereits zwei enttäuschenden Verhandlungsrunden den Druck auf Bund und Kommunen zu erhöhen. Nachdem in der ersten Verhandlungsrunde ver.di überhaupt kein Angebot gemacht wurde, legten die Arbeitgeber in der zweiten Verhandlungsrunde ein Angebot von 3 Prozent mehr Lohn auf zwei Jahre verteilt vor. Auf das Jahr bezogen handelt es sich lediglich um eine Erhöhung von 0,...